Sophie Herbst

Nach unten

Sophie Herbst

Beitrag von Sophie Herbst am Mo Nov 27, 2017 4:29 pm



Sophie Isabell Herbst
„Can you hear my heartbeat? Tired of feeling never enough... I close my eyes and tell myself that my dreams will come true... There'll be no more darkness...when you believe in yourself you are unstoppable...Where your destiny lies, dancing on the blades... You set my heart on fire“
Persönliche Daten
Name | Sophie Isabell Herbst
"Ihr denkt euch sicher: Huch? Ein deutscher Name? Naja… Ich bin auch eine Deutsche… Aber dazu später mehr. Meine Namen bedeuten so viel wie Intelligenz und Schönheit und Herbst… Naja wie die Jahreszeit eben…"

Spitzname | „Aki Akiko“
"Ich hatte nie wirklich einen Spitznamen, da mein Zweitname eh immer nur auf meinem Pass stand und Sophie nie wirklich abkürzbar sind, war ich immer Sophie.
Naja wie dem auch sei… Ich habe mir für Japan eine Art „Spitznamen“ ausgesucht, damit ich die Japaner entlasten kann und ich es auch mir leichter mache, wenn ich Dokumente unterschreibe. Dieser ist Akiko, was so viel wie Herbstkind bedeutet, ich weiß der Witz, den ich versucht habe zu machen, war nicht lustig, aber gebt es zu ihr musstet sicher auch schmunzeln! Naja und Herbst ist zu Aki geworden, sprich das Gleiche nur in Japanisch.
Also zusammengefasst ich heiße im Japanischen Aki Akiko.
(Ich habe mir mit Absicht nicht Akira ausgesucht, da ich den Namen nicht schön fand, weswegen ich mich für Akiko entschieden habe)"

Geburtsdaten | 1.9 / 19
"Der Witz bei meinem Namen hört hier nicht auf! Ich bin ein Spätsommerkind… Laut meinem Sternzeichen bin ich Jungfrau… *hust*"

Wohnort | Bunkyō
"Ich habe mir diesen recht üppigen Stadtbezirk ausgesucht um so schnell und einfach wie möglich zur Arbeit zu kommen."

Beruf | Industriekauffrau in der Form eines dualen Studiums
"Mit viel Stoff zu lernen und mit meinem verfrühten IHK Abschluss durfte ich nach Japan um für die Firma zu arbeiten. Da ich jedoch noch lange nicht mit dem Studium fertig bin muss ich mich ziemlich anstrengen. "
Größe |  165cm
Haarfarbe | braun
Gewicht| 68kg
Augenfarbe | braun




Statur
durchschn. Groß, kurvige Körperform
Merkmale
viele Muttermale, gerade Zähne, großer Brustkorb und Kopf, freundliche Ausstrahlung,
Schönes Lächeln mit Grübchen



Familieninfos
Mutter | Christine Anna Herbst (geb. Schmitz); 55 Jahre
"Meine Mutter ist immer unterwegs, aber hat dennoch immer Zeit für die meisten von uns gehabt. Als eine bekannte Gerichtsmedizinerin ist sie nun mal viel unterwegs und kann nicht jedem Kind die gleiche Aufmerksamkeit schenken... Dennoch weiß ich, dass sie uns alle liebt.  "

Vater Adrian Marek Herbst; 58 Jahre
"Mein Vater ist ein Kriminal-Kommissar und hat meine Mutter auch an seinem Arbeitsplatz kennengelernt. Er war immer derjenige der uns immer wieder sagte, dass wir für unser eigenes Glück verantwortlich sind und immer hart arbeiten sollen, damit wir nie Probleme bekommen. Ich sehe sehr zu ihm herauf. "

Geschwister
Bruder Darius Sebastian Herbst, 28 Jahre
"Zu meinem ältesten Bruder habe ich ein ziemlich gutes Verhältnis. Er hat mir geholfen mich in Volleyball besser einzufinden, weswegen ich ihm bis heute dafür dankbar bin. Heute ist er bereits ein verheirateter Mann, der sein erstes Kind erwartet, wie vermutet trat er in die Fußstapfen unseres Vaters und bekämpft Verbrechen in anderen Teilen der Welt in einer Spezialeinheit, die er nicht weiter beschreiben durfte. "

Bruder Elias Alexander Herbst, 25 Jahre
"Mein nächst älterer Bruder ist Elias. Er und ich standen uns nie wirklich nahe, da wir relativ verschieden sind und er nicht mich so akzeptieren wie ich wirklich bin. Er versteht nicht, dass nicht jeder gerne auf Parties mit mehreren hundert Menschen geht und sondert sich ein wenig von mir ab. Er möchte ebenfalls in der Medizin durchstarten."

SchwesterKatherina Ophelia Herbst, 19 Jahre
"Meine einzige Schwester ist die Person die ich schon immer sein wollte. Sie ist wunderschön, super intelligent und schafft alles was sie will in einer Grazie, die sich sehen lassen kann. Neben ihr fühle ich mich wie ein neu geborenes Giraffenbaby, dem man Rollschuhe an jedes seiner Hufe gebunden hat. Mich wundert es wenig, dass viele sie mir vorziehen, da sie bei weitem ein besserer Mensch ist als ich. "

Bruder Nikolas Amon Herbst, 18 Jahre
Mein kleiner Bruder schafft wie alle meine anderen Geschwister alles was er anpackt. Er ist genau wie ich in seinem zweiten Studienjahr und studiert mit Freude Chemie und ist bald dran seinen Bachelor zu bekommen. Da er mehrere Klassen ohne Probleme übersprungen hat, machte er bereits mit mir sein Abitur. Ich und er sind wie typische Geschwister... Wir haben uns ständig in den Haaren, verbünden uns jedoch miteinander, wenn es wichtig ist.  

Charakter
Stärken
# ehrlich
# loyal
# gutes mathematisches Verständnis
# sehr gute Englischkenntnisse
# Wissbegierig
# freundlich
# gute Auffassungsgabe
# vergibt viel
# gute Köchin
# geduldig
# Gerechtigkeitssinn
# Selbstverteidigungskenntnisse
# gutes Gedächtnis
Vorlieben
# Kleinere Gruppen
# Volleyball
# Sushi
# tiefgründige Gespräche
# Herbst
# Zeit zum Lesen zu haben
# Arbeiten
# Mit Kunden persönlich zu sprechen
Schwächen
# Kaum vorhandener Orientierungssinn
# sprachliche Defizite (im Japanischen)
# unordentlich
# trotzig
# hat Vertrauensprobleme
# starkes Prokrastinieren
# sehr kleinlich
# zieht das Unglück an sich
# ist ein Tollpatsch
# zu direkt
# pessimistisch
# lässt sich leicht ausnutzen
# kaum Selbstbewusstsein
Abneigungen
# Zu viele Menschen auf einmal
# Kaffee
# nervige Kunden
# Jammerlappen
# Zu laute Umgebung
# Am Telefon sprechen zu müssen, ohne die Person zu kennen
# Angeschrien zu werden
Wusstest du schon, dass…
# Sie in einer Automobilindustrie als duale Studentin arbeitet und an einer privaten Uni ihr Studium absolviert?
# Sie für ihr Leben gerne Volleyball spielt und bereits als Trainerin gearbeitet hat?
# Sie erst seit weniger Zeit Japanisch lernt und dementsprechend nicht sonderlich gut darin ist?
# Sie seit zwei Jahren sich pescetarisch ernährt?
# Sie ein introvertierter Mensch ist?
# Sie sich schon sein ganzes Leben ein Haustier gewünscht hat, aber leider nie eins bekommen hat?
# Sie nur Menschen kritisiert, die sie mag?
# Sie es liebt Auto und Motorrad zu fahren, jedoch noch keine Zeit hatte sich eines der beiden Dinge für ihren Aufenthalt zu besorgen?
# Sie seit beinah 10 Jahren Krav Maga und Jiu Jitsu aufgrund ihres Vaters in ihrer macht?
# Sie außer Englisch in keiner Fremdsprache bis jetzt starke Erfolge erzielt hat?
# Sie sich im letzten Jahr sehr stark verändert hat?
Vergangenheit
Lebenslauf
Dies ist die Geschichte von Sophie Herbst, eine der beiden Zwillingsmädchen der Herbst-Familie.
Sophie wuchs behütet mit ihrer Schwester und ihren älteren Geschwistern auf, zunächst waren sie unzertrennlich und glichen sich wie Klone, selbst ihre Mutter hatte Schwierigkeiten sie auseinander zu halten. Ihre Kindheit war unbeschwert und sie lernten gerne in der Schule, wo sie immer ähnliche Ergebnisse bekamen.
Zunächst waren die beiden unzertrennlich, doch als die Grundschulzeit ihr Ende nahm und auch die Unterstufe zu Ende ging, begann ihr Weg auseinander zu treiben, da sich ihre Freundeskreise unterschieden.

Sophie geriet um einiges früher in die Pubertät und litt schwer unter Selbstzweifeln, die sie von innen heraus auffraßen und sie sich stark zurückzog und eher zu einem „Außenseiter“ wurde, da sie ihren Freundeskreis vernachlässigte, der sie immer schlecht dastehen ließ, während ihre Schwester sich pudelwohl in dem 'beliebten Kreisen' fühlte.
Ihr jüngerer Bruder, der durch sein Überspringen die selbe Stufe besucht, entschloss sich Sophie beizustehen und ihr durch ihre Schwere Zeit zu helfen, da auch ihre Noten sich verschlechterten und sie ständig mit ihren 'perfekten' Geschwistern verglichen wurde, die leicht an die guten Noten kamen.
Sie wurde Antriebslos und konnte nur mit Frustessen das Loch füllen, was ihre eigene Hilflosigkeit hinterließ, weswegen sie stark zunahm und als einzige in der Familie eine plumpe Form hatte, auf die Sophie täglich aufmerksam gemacht wurde, weswegen die beiden Schwestern nun leicht auseinander haltbar waren und sich deswegen auch weiter veränderten.
Um ihre Körperform zu verändern suchte sie sich einen Sport, was von ihren Eltern stark gewünscht war. Sie begann Volleyball mit zarten 13 Jahren.
Sie verlor durch den Sport nicht wirklich das Gewicht, da sie weiterhin ihr Loch mit Essen füllte, jedoch stark versuchte ihren Körper zu verändern, der immer wieder mit dem Jo-Jo Effekt begrüßt wurde.
So erreichte sie leider kein gesundes Gewicht, was ihre Mutter immer weiter bemängelte. Sophies Vater war in dieser Zeit derjenige der sie aufbaute und sie überzeugte an einer Kampfsportschule Krav Maga zu lernen, um Selbstbewusstsein aufzubauen und sich selbst so anzunehmen wie sie nun mal war, was ihre Schwester unterstützte und sich sofort mit ihr anmeldete, da sie wusste wie Sophie in Situation mit fremden Menschen reagierte.  
Ihr Selbstbewusstsein bildete sich ein wenig auf, wurde jedoch immer wieder gestört, als sie bemerkte, wie die meisten ihre Schwester ihr gegenüber favorisierten. Auch ihre Eltern, vor allem ihre Mutter, schienen damit nicht aufzuhören, was sie sehr belastete und sie abermals ohne dass sie es wollte wieder zunahm und das verlorene Gewicht abermals auf ihren Rippen lag.
Unglücklich mit sich selbst versuchte sie eine Mauer um sich herum zu bauen, sich immer sagend, dass sie selbst nie genug wäre und sie sich schämen sollte, während sie weiterhin versuchte mit einem Lächeln durch das Leben zu laufen, keinen wirklich an sich ran lassend.
Es half nicht viel dabei, dass alle an der sie Interesse gewann mit ihrer Schwester lieber Zeit verbrachten und Sophie teilweise ausnutzten, um ihrer Schwester sich leichter zu nähern. Meist verbrachte Sophie dennoch Zeit an der  Seite ihrer Schwester, obwohl sie wusste wie schlecht ihre Freunde über sie redeten.

Sophie versteckte ihren innereren Schmerz und sagte nicht einmal Katherina, die sie bis jetzt noch nie hintergangen hatte. Dies hätte auch an der Situation legen können, dass ihre Schwester ihren Freunden gegenüber erwähnt hat, wer ihr Schwarm war, was daraus resultierte, dass sie von ihm eiskalt abserviert und ausgelacht wurde.

Sie entschloss sich deswegen niemals wieder jemanden auf diese Weise zu trauen.
Doch sie beschloss sich zu verändern, damit sie anderen Menschen gefiel, auch wenn sie sich nicht wohl dabei fühlte. Sie begann zu wenig zu essen, was zu einem schnellen Gewichtverlust führte, der jedoch wieder schnell gegessen war, da sie eine „Fressattacke“ hatte, die alles nur kaputt gemacht hat.
Sie hasste sich immer mehr und versuchte dennoch ein glückliches Gesicht aufzusetzen, während in ihrem sozialen Umfeld.
In der schwierigen Zeit der 15 Jährige meldete sie sich in einigen Chatrooms an und fand Freunde, die auch damit zu kämpfen hatten, da sie sich ebenfalls nicht zugehörig zu jemanden fühlten, was Sophie stark aufbaute.
Sophie hatte sich in der Zwischenzeit in der Schule weit ausgesondert, da sie von Mitschülern gehänselt wurde und sprach hauptsächlich nur mit ihrem jüngeren Bruder und ihrer Schwester.
Sie schrieb eher und viel lieber mit ihren Internetbekanntschaften und schloss tiefe Freundschaften. Leider lebten alle in ihrem Freundeskreis in anderen Bundesländern. Sie skypte mit ihnen regelmäßig und genoss ihre Präsenz, auch wenn diese weiter weg wohnten und sie sich eine lange Zeit nicht sähen. Dennoch erzählten sie sich alles und vertrauten sich alles an.

Sophie war in diesem online-Freundeskreis die Jüngste und sie genoss es ein wenig, dass sie mit Samtpfötchen angefasst wurde und so freundlich behandelt wurde, da es ein Unterschied zu der Behandlung in der Schule war.
So sprang sie meist von ihren Trainingszeiten meist direkt zu ihrem Chatroom, indem sie bis spätabends schrieben, ehe sie ins Bett fielen. Mit 17 wurde sie das erste mal gefragt, ob sie die weibliche U16 trainieren wollte. So schnell wie sie das Angebot bekommen hat, nahm sie es auch an und genoss jede Sekunde davon Trainingspläne zu erstellen und die Kinder den Spaß am Sport näher zu bringen.

Alle in ihrer Chatroomgruppe haben sich bereits seid einiger Zeit mit ihrem Studium beschäftigen müssen, weswegen der Kontakt rarer ausfiel und nach einiger Zeit komplett abbrach, da auch Sophie tief in den Vorbereitungen für ihr duales Studium steckte und viele Bewerbungen schreiben musste, um ein Unternehmen finden zu können. Jedoch freute sie sich dennoch, da sie mitbekam, dass einige ihrer Internetfreunde in die Nähe zogen und sie sich nun auch im echten Leben treffen konnten.
Das erste Treffen im echten Leben war atemberaubend und sie haben sich stundenlang unterhalten.
Kurz darauf bestand Sophie ihr Abitur mit einem besseren Schnitt als sie jemals hätte denken können und konnte von Glück sprechen, dass sie ihr Wunschunternehmen für ihr duales Studium bekommen hatte und sie dual studieren durfte und ihre IHK Ausbildung als Industriekauffrau startete, die sie schneller absolvieren durfte, da ihr gesagt wurde, dass die Möglichkeit bestünde bei Abschluss eine Stelle fürs Ausland auf unbestimmte Zeit zu bekommen, mit Chance weiter zu studieren, was der Grund war warum sie sich so abrupt für Japan entschieden hatte.
Das einzige Problem war, dass einer ihrer engsten Freunde ihr einen Tag nach der Vertragsunterzeichung seine Liebe für sie gestand, die sie für ihn auch erwidert.
Sie beschlossen die Beziehung zu versuchen und Sophie hat sich seltener glücklicher gefühlt, auch wenn die Distanz einiges an Kraft kostete.
Leider wusste sie nicht worauf sie sich eingelassen hat.
Teaminfos
Avaperson | Sasha Braus
Spielername | Sophie
Anime| SNK/AOT
Spieler-Alter | ---

Regeln gelesen!

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten